Corona Virus Informationen

Wir möchte Sie auf diesem Wege darüber informieren, dass wir die aktuellen Herausforderungen rund um den Umgang mit COVID-19 in allen unseren Bereichen platziert haben.

Aktuelle Informationen
Kurzinformation Temporäre Familienhilfe
Der Regierende Bürgermeister von Berlin - Senatskanzlei Informationen zum Coronavirus
Zehnte Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung vom 29. Oktober 2020

Wir werden ab dem 23.03.2020 unsere Geschäftsstelle, Nachbarschaftshäuser und das Familienzentrum besetzungsmäßig entzerren, sodass jeweils nur eine geringe Personenzahl anwesend sein wird. Da wir aber fast alle am Arbeiten sind (im Büro oder zu Hause) werden die Mails mehr oder weniger kontinuierlich gelesen. Deshalb wäre es gut, alles per Mail abzuhandeln, was kein persönliches Gespräch am Telefon erfordert.

Wichtig: die notwendige Betreuung der Kinder und Jugendlichen in unseren ambulanten und stationären Angeboten ist derzeit gesichert.

Die Maßnahmen und der Informationstand können sich derzeit schnell ändern. Sollte dies weitere Veränderungen im Angebot von Vielfalt e.V. nach sich ziehen, erhalten Sie an dieser Stelle die aktuellen Informationen. Für uns gelten die Maßgaben der Senatsverwaltung und die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI).

Ein Pandemie-Plan zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 ist bereits am 20.03.2020 in Kraft getreten und steht allen Mitarbeitenden zur Verfügung.

Weitere Informationsquellen:
Robert Koch Institut
Bundesministerium für Gesundheit
BGW - Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie
Der Paritätische Gesamtverband

Hinweise für die Bevölkerung:
Die Beauftragte des Berliner Senats für Integration und Migration - Corona Info
Der Regierende Bürgermeister von Berlin - Senatskanzlei Informationen zum Coronavirus
Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

wichtige Telefonnummern:
Verdacht auf Corona Hotline (8-20 Uhr): 030 90 28 28 28
Kindernotdienst: (030) 61006333
Hilfe für selbstmordgefährdete Kinder & Jugendliche: (030) 8730111
Elterntelefon: (0800) 1110550
Drogennotruf: (030) 19237
Giftnotruf: (030) 19240

Corona Informationen und praktische Hinweise – wählen Sie Ihre Sprache!